Suche
  • real-time light and media object | klugedesign
  • annalena[at]klugedesign.de | +49 177 8801301
Suche Menü

Laboratorium für Fernnähe als ein interdisziplinäres Arrangement

Entlang der Leitlinien Neue Nachbarschaft, Hülle und Haut, Telepräsenz und aus der Überlagerung und Durchdringung von drei Basiskonzepten: Simultaneität & Telepräsenz, Hermetische Objekte, Transluzenz & Transforming Lights ist die Idee, das Konzept und die Gestaltung von Seismo Light hervorgegangen. Seismo Light ist das Ergebnis eines Arrangements von Objekten und Situationen, ist auch als eine Art Versuchsanordnung in einem experimentellen Raum, in einem Laboratorium zu betrachten, in dem Fern-Nah-Beziehungen ausgelotet oder in neue Zusammenhänge gebracht werden sollen. Seismo Light kann auch als Plädoyer für die Einrichtung eines Laboratoriums für Fernnähe verstanden werden, wo in interdisziplinären Arrangements kreative Interventionen in komplexe Räume auf den Weg gebracht werden. 

 

Bei diesen Experimenten, in denen es zu allererst um sinnliche Erfahrungen und sinngebende Ausdeutungen (Interpretationen) geht, ist es notwendig, die gestalterische Praxis gleichberechtigt mit der ihr zugehörigen konzeptuellen Reflexion zur Darstellung zu bringen. Und diese konzeptuelle Reflexion ist selbst, d.h. für sich genommen, als ein Gestaltungsergebnis, als ‚Konzeptdesign’ einzuordnen.

BASISKONZEPTE UND SCHLÜSSELOBJEKTE ZUR DARSTELLUNG VON FERNNÄHE

(1) SIMULTANEITÄT & TELEPRÄSENZ

besondere Orte werden definiert und gestaltet, an dem Impressionen/Informationen aus sieben verschiedenen Zeitzonen lokalisiert und in plastisch greifbarer Weise audiovisuell zur Geltung gebracht werden.

(2) HERMETISCHE OBJEKTE

Ziel ist die Kreation, die (Er)Findung unbekannter und als solche ‚unverstandener’ Objekte, die aber – nicht zuletzt aufgrund ihrer handwerklich-technisch hochpräzisen Verarbeitung – als in sich geschlossene, bedeutungsvolle und ausdeutbare Fremdkörper wahrgenommen werden

(3) IMPLANTATE & TRANSFORMATIONEN

Einlassungen oder Hinzufügungen fremder Materialien in vertraute (Gebrauchs)Zusammenhänge, um deren – partielle – Ersetzung, Fortsetzung etc. erzeugen ein Suspense des Anderen.

(4) HYBRIDE REPRÄSENTATIONEN

Unter Zuhilfenahme von 3D-Scanning-Verfahren werden von real existierenden Objekten 3D-Datensätze erzeugt, diese über geeignete Morphing-Verfahren in hybride Mischkreationen überführt und als 3D-Prints wieder rematerialisiert.

(5) PLASTISCH-ADAPTIVE MULTIPROJEKTIONEN

Das projizierte, digital verfügbare und pixelgenau ansteuerbare Licht wird aus seiner bevorzugten Informations- und Darstellungsfunktion gelöst. An die Stelle projektiver Primärfunktionen, nämlcih Informationen, Bedeutungen und Bilder zu transportieren, tritt ein „eigenes Leben“.

(6) TRANSLUZENZ & TRANSFORMING LIGHTS

Neben dem projizierten und ausstrahlenden Licht, in dem Botschaften als Informationen oder Illusionen vermittelt werden können, erzeugt das auf- und durchscheinende, aus sich selbst heraus wirksame Licht auratische Atmosphären und Stimmungen.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.